Ergolino
  ergolino
 



Logopädie

Als Logopädin arbeite ich mich mit Menschen, die durch Sprach-, Sprech-, Stimm- & Schluckstörungen oder auch Hörstörungen in ihrer alltäglichen Kommunikationsfähigkeit eingeschränkt sind.

Der Begriff „Logopädie“ leitet sich aus dem griechischen Wort „logos“ (Wort, Rede) und „paideuein“
(erziehen) ab und  bezeichnet heute eine medizinisch – therapeutische Fachdisziplin, die sich mit
oben genannten Störungen der Kommunikationsfähigkeit beschäftigt. LogopädInnen sind hierbei
in der Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie & Forschung tätig mit dem Ziel die Kommunikationsfähigkeit des Menschen einerseits zu erhalten, andererseits wiederherzustellen bzw. zu verbessern.

Logopädie

Logopädie bei Kindern

Schwierigkeiten in der Kommunikationsfähigkeit bei Kindern stellen sehr oft eine belastende
Situation für die betroffenen Kinder selbst und deren näheres Umfeld (Familie, Freunde,
Kindergarten, Schule etc.) dar.
Da der Sprach- & Sprechentwickungsprozess sehr rasch vonstattengeht, ist eine frühe Erfassung
(Diagnostik), Beobachtung, Elternberatung und gegebenenfalls Intervention (Therapie) empfehlenswert.
Oftmals kann sich schon eine ausführliche Beratung positiv auf die Sprachentwicklung auswirken.

Ein physiologischer Sprachentwicklungsprozess setzt sich aus vielen unterschiedlichen & komplexen
ineinander greifenden Prozessen zusammen. Hierzu werden z.B. intakte Sinnesempfindungen (z.B. Hören,
Sehen, Tasten)  benötigt, Körperwahrnehmung sowie ausgereifte Grob- & Feinmotorik (z.B. Motorik der
Sprechwerkzeuge), intakte orofaziale Funktionen, kognitive Voraussetzungen,  geistige Entwicklung uvm.
Schwierigkeiten in einem dieser Bereiche wirken sich negativ auf die Sprachentwicklung aus, sodass
Rückstände manchmal nur durch professionelle Unterstützung in Form einer Therapie aufgeholt
werden können.

Ich möchte Sie bzw. Ihr Kind bei folgenden Schwierigkeiten unterstützen:

  • Sprachstörungen bei Kindern, z.B. Sprachentwicklungsverzögerungen,
    Sprachverständnisstörungen, phonologische Störungen (Störungen der korrekten
    Lautverwendung) sowie Störungen des Wortschatzes und der Grammatik
  • Sprechstörungen bei Kindern, z.B. Störungen der Artikulation & Lautbildung
  • Auditive Wahrnehmungsstörungen im Vorschulalter
  • Saug- und Schluckschwierigkeiten im Säuglings- & Kleinkindalter
  • Sprach,- Sprech,- Schluckschwierigkeiten bei Kindern mit Ein- & Mehrfachbehinderungen
  • Myofunktionelle Störungen (z.B. Zungenpressen) bei Kindern & Jugendlichen mit Zahn- und
    Kieferfehlstellungen und daraus resultierende Artikulationsbeschwerden

Wenden Sie sich an eine LogopädIn wenn Ihr Kind:

  • eine verzögerte Sprachenwicklung aufweist
  • undeutlich oder nicht wie Gleichaltrige spricht
  • für Außenstehende schwer verständlich ist
  • Schwierigkeiten in der Grammatik (Satzbildung) aufweist
  • Probleme bei der Lautbildung hat
  • einen zu geringen Wortschatz aufweist
  • Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme zeigt
  • ein auffälliges Schluckmuster bei Zahnfehlstellung aufweist
  • oft eine heisere Stimme hat
  • unflüssig spricht
  • ein auffälliges Schluckmuster (Zungenpressen) bei einer Zahnfehlstellung hat

Logopädie bei Erwachsenen

Störungen der Kommunikationsfähigkeit behindern die Bewältigung des Alltags oft besonders stark.
Wenn z.B. nach einem Schlaganfall die Sprachzentren der linken Gehirnhälfte beschädigt sind, kann
der Betroffene nicht mehr richtig sprechen (Aphasie). Betroffene und ihre Angehörigen sind meist sehr
verunsichert, die mangelnde Kommunikationsfähigkeit wirft viele Missverständnisse auf.

Gerne helfen wir in folgenden Bereichen:

  • Erworbene Sprachstörungen (Aphasie) bei Erwachsenen als Folge von z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, bei Multipler Sklerose etc.
  • Erworbene Sprechstörungen (z.B. Sprechapraxie, Dysartrophonie)
  • Sprachstörungen auf Grund von dementiellen Prozessen
  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Lähmungen (z.B. Facialislähmung)



Ergolino

Copyright © 2013 - Ergolino & Friends - office@ergolino.at